Das pauschale Kinderbetreuungsgeld

Das pauschale Kinderbetreuungsgeld steht in vier Varianten zur Auswahl:

Variante 30+6

Die Bezugshöhe liegt bei € 14,53 pro Tag, das sind in etwa € 436 pro Monat, wobei der monatliche Betrag je nach Dauer des jeweiligen Monats variieren kann. 

Wird das Kinderbetreuungsgeld durch einen Elternteil in Anspruch genommen, so liegt die Bezugsdauer bei 30 Monaten, d.h. es kann bis zum Ende des 30. Lebensmonats des Kindes bezogen werden.

Nehmen beide Elternteile das Kinderbetreuungsgeld in Anspruch, verlängert sich die Bezugsdauer um den Zeitraum, in dem der andere Elternteil das Kinderbetreuungsgeld bezogen hat, d.h. um mindestens zwei Monate. Das Kinderbetreuungsgeld wird dann maximal bis zum Ende des 36. Lebensmonat des Kindes ausbezahlt.

Variante 20+4

Bezugshöhe: € 20,80 pro Tag – ca. € 624 pro Monat
Bezugsdauer: 1 Elternteil maximal bis zur Vollendung des 20.

Lebensmonats des Kindes, bei Inanspruchnahme durch beide Elternteile max. bis zur Vollendung des 24. Lebensmonats des Kindes.

Variante 15+3

Bezugshöhe: € 26,60 pro Tag – ca. € 800 pro Monat
Bezugsdauer: 1 Elternteil maximal bis zur Vollendung des 15.

Lebensmonats des Kindes, bei Inanspruchnahme durch beide Elternteile max. bis zur Vollendung des 18. Lebensmonats des Kindes.

Variante 12+2

Bezugshöhe: € 33 pro Tag – ca. € 1000 pro Monat
Bezugsdauer: 1 Elternteil maximal bis zur Vollendung des 12.

Lebensmonat des Kindes, bei Inanspruchnahme durch beide Elternteile max. bis zur Vollendung des 14. Lebensmonats des Kindes.